< |
|

Kunstraum Lakeside - Statement #08

Stefan Riebel — Performing an Artspace

Als Teil der Forschungsarbeit Project Space Practice nimmt Stefan Riebel in Klagenfurt den Kunstraum Lakeside unter die Lupe, um dadurch den Blick auf die Besonderheiten der Umgebung in einem Science und Technology Park zu lenken. Ein Zusammenspiel von Publikum, Intervention und Kontext ist Ausgangspunkt dieses künstlerischen Ereignisses, welches temporär angelegt und damit ebenso ephemer wie einmalig ist.

Mit einer Serie performativer Eingriffe, flüchtiger Interventionen und marginaler Setzungen wird der Raum mit seiner spezifischen Funktionsweise als „Kunstraum“ getestet. Dabei stehen sowohl die im Kunstraum Lakeside handelnden Personen, ihre Rollen als MitarbeiterInnen im Zentrum gemeinsamer Beobachtung, als auch Einrichtungsgegenstände, Mobiliar oder die Infrastruktur im Lakeside Park auf ihre Funktionen befragt werden. Eine Laborsituation im Kunstraum bietet die Möglichkeit, solchen spezifisch auf die Institution bezogenen Fragestellungen vor Ort und im Dialog mit dem Publikum nachzugehen. Sämtliche Vorgänge werden dabei von Stefan Riebel und den Studierenden dokumentiert und in einem offenen Arbeitsgespräch zur Diskussion gestellt

Zugehörige Dateien