< |
|

Zwei neue Studien an Uni Klagenfurt

Ab Herbst wird es an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt zwei neue Studiengänge geben. Der Masterstudiengang »Cross-Border Studies« kombiniert Sprache mit Wissenschaft, das Bachelorstudium Robotics & Artificial Intelligence konzentriert sich auf Drohnenforschung und KI.

Grenzen überwinden – dabei will das neue Masterstudium »Cross Border Studies« helfen. Es wird ab kommenden Herbst an der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt angeboten. Diese wird übrigens immer internationaler: Fast jeder fünfte Studierende kommt aus dem Ausland.

Mehrsprachige Studien Angebot an Auslandsstudierende

Deshalb will die Uni ihr Angebot an mehrsprachigen Studien ausbauen. Slawische Sprachen stehen beim Cross-Border-Studium im Mittelpunkt, außerdem geht es um grenzüberschreitende Wirtschaft, Bildung und Medien. Absolventinnen und Absolventen hätten die Chance, in viele grenzüberschreitende Branchen einzusteigen, so Vizerektorin Christina Beratta.

Bei dem neuen Bachelorstudiengang Robotics & Artificial Intelligence steht Technik im Vordergrund. Studierende erwerben dabei Wissen zu künstlicher Intelligenz und Robotik. Sie wird unter anderem beim autonomen Fahren eingesetzt. Die Nachfrage nach Fachkräften, die Soft- und Hardware entwickeln können, steige in der digitalisierten Arbeitswelt stark, sagt Studienleiter Bernhard Rinner. Für beide neuen Studien können sich Interessierte ab Juli anmelden.