< |
|

Lakeside launcht eigenes IT-Curriculum und startet mit digitalem Kindergarten

Kompetenzen im Bereich der Informatik werden im Lakeside Park nun bereits im Kindergarten gefördert. Ein speziell entwickeltes IT-Curriculum des Instituts für Informatik-Didaktik wird zurzeit im dortigen Montessori Kindergarten pilotiert.

Ein durchgängiges Lakeside IT-Curriculum vom Kindergartenalter bis zur Universitätsreife und dem Schwerpunkt Informatik wurde gemeinsam mit dem Institut für Informatik-Didaktik im Lakeside Park entwickelt. Abgezielt wird auf Begeisterung für Technik und Förderung von digitalen bzw. informatischen Kompetenzen. Die Entwicklung erfolgt in drei Schritten wovon der erste Teil bereits mit dem Montessori Kindergarten »Bunte Knöpfe« im Lakeside Park pilotiert wird.

Seit Anfang Sommer 2019 wird im Montessori Kindergarten digital gearbeitet. Anhand von 28 Einheiten gemeinsam mit Mitarbeitern des Instituts für Informatik-Didaktik werden Kinder schrittweise an die Grundzüge der Informatik herangeführt, bzw. Betreuerinnen und Betreuer des Kindergartens geschult. Die didaktischen Einheiten sind exakt auf die Altersstufe abgestimmt und aufeinander aufbauend. Gemäß dem Curriculum wurde auch eine spezielle Gerätekonfiguration ausgearbeitet, die dem Kindergarten in doppelter Ausführung zur Verfügung steht.

Die Ergebnisse werden vom Institut für Informatik-Didaktik beobachtet und dadurch der Lehrplan laufend verbessert. Das neue Projekt kommt bei den Kleinsten im Park und auch bei den Eltern hervorragend an. Die spannenden Lerneinheiten werden teils im Freien, teils drinnen spielerisch verpackt und wecken jede Menge Neugier und Begeisterung für die Welt der Informatik.

»Das von uns erstellte IT-Curriculum basiert auf international definierten Kompetenzen, welche sorgfältig über graphen-theoretische Mittel aufbereitet wurden. So können Abhängigkeiten zwischen den Kompetenzen bzw. Vorkenntnissen explizit gemacht werden. Damit sind wir in der Lage, optimalen Lernpfaden zu folgen« freut sich der Leiter des Instituts für Informatik-Didaktik Professor Andreas Bollin darüber hinaus auch die Ergebnisse aus wissenschaftlicher wie auch aus didaktischer Sicht zu begleiten.

»Kinder sind von Natur aus neugierig auf das Leben, sie wollen die Welt um sich herum entdecken. Täglich umgeben von unzähligen digitalen Geräten spielt somit auch die digitale Bildung eine wichtige Rolle. Genau hier setzen wir an und versuchen die Kompetenzen der Kinder zu stärken und sie auf einen guten Weg zu bringen. Als Montessori Kindergarten haben wir uns gerne als Pilot Projekt bereit erklärt« so die stolze Leiterin des Montessori Kindergartens Margit Motschiunig.

»Dieses Projekt ist einzigartig, da wir mit dem informatischen Denken und der digitalen Bildung bereits in der Elementarstufe beginnen. Durch die Begleitung des Instituts für Informatik-Didaktik sind wir in der Lage, die Auswirkungen und Veränderungen der Interventionen auf der Ebene des Selbstkonzeptes, der allgemeinen Interessen und der Einstellung den technischen Bereichen gegenüber zu messen« bestärkt LAbg Luca Burgstaller in Vertretung von LH Peter Kaiser.

Bildungsdirektor Robert Klinglmair zeigt sich begeistert über das neue IT-Curriculum »da es den Erwerb der Grundkompetenzen Lesen-Schreiben-Rechnen bereits vor der Primarstufe mit digitalen bzw. informatischen Kompetenzen sinnvoll ergänzt und Begeisterung für Technik weckt.«

»Kinder optimal auf ihre zukünftige Welt vorzubereiten ist unser großes Anliegen. Der Lakeside Park als Technologie- und Bildungszentrum mit internationaler Vorreiterrolle spielt eine wichtige Rolle um solch innovative Projekte in Gang zu bringen«, so Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

»Wir wollen jungen Menschen die Chance geben sich optimal zu entwickeln und Begeisterung für Technik zu entwickeln. Mit diesem Projekt beginnen wir mit den 3-jährigen im Park und wollen mit dem weiterführenden IT-Curriculum zukünftig auch Angebote für die Sekundarstufen 1 und 2 schaffen. Damit haben wir ein durchgängiges Curriculum bis zur Universitätsreife« zeigt sich stolz der Geschäftsführer des Lakeside Parks Hans Schönegger. »Mit dem Educational Lab haben wir dafür optimale Voraussetzungen und sämtliche Partner im Bildungsbereich bereits vor Ort.«

Lakeside IT-Curriculum


Aufbauend auf die Dissertation von Stefan Pasterk, in der internationale Curricula für Informatik verglichen wurden, entwickelte das Institut für Informatik-Didaktik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt unter der Leitung von Professor Andreas Bollin mit Unterstützung des Lakeside Parks/BABEG ein eigenes Curriculum für den Lakeside Campus.

Anhand der Graph-basierten Modellierung der Vorarbeit von Pasterk konnten Zusammenhänge von Kompetenzmodellen und Wissenselementen unterschiedlicher Curricula dargestellt werden. Dies ermöglichte einen maßgeschneiderten Fokus auf die Anforderungen im Lakeside Park und folgende Kompetenzbündel:

  • Computational Thinking
  • Software Development
  • Engineering Abilities
  • Hardware Competences


Beginnend mit der Elementarstufe wurde das Curriculum stufenweise entwickelt und derzeit mit dem Montessori Kindergarten als Pilotprojekt erprobt.

Das Curriculum findet inhaltliche Fortführung der Kompetenzentwicklung in einem nächsten Schritt für die Sekundarstufe 1, der voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen sein wird. Abgerundet wird dieses mit dem Lehrplan für die Sekundarstufe 2. Angedacht ist die Umsetzung mit Pilotschulen im Rahmen des Educational Lab ab dem Sommersemester 2020.

Bildrechte: Lakeside Park, FritzPress