< |
|

Kärnten fördert Talente

Heute fand im Klagenfurter Lakeside Park erstmals die Preisverleihung im Rahmen des Projekts »Kärnten fördert Talente« an 10 außerordentlich talentierte junge Menschen statt. »Kärnten fördert Talente« ist eine Initiative der Lakeside Technologie-Privatstiftung und des Vereins für Begabungs- und Talenteförderung INIZIA.

Das Projekt honoriert besondere Leistungen im Bereich der Naturwissenschaften, Informatik, Mathematik und Technik und möchte junge Menschen bei ihrer weiteren Entwicklung im MINT-Bereich unterstützen. Die begehrte Förderung wurde an die beiden besten Einreichungen aus Österreich überreicht: Elias Hohl, der mit dem 1. Platz ein Preisgeld von € 3000 erhielt, sowie Moritz Hofer, 2. Und ein Preisgeld von € 2000. Der erste Platz in Kärnten ging an das Team HASCY: Lukas Frisch, Emanuel Ladinig, Gabriel Tanner, Gilbert Tanner, die jeweils € 500 erhielten. Je € 400 erhielten Simon Gfreiner, Miro Joensuu, Rohan Walia, Haolei Zhang des Teams Villach St. Martin mit dem 2. Platz in Kärnten.

Teilnahmeberechtigt waren SchülerInnen und MaturantInnen der Geburtsjahrgänge 2002 bis 2005. Als besondere Leistungen im Jahr 2021 galten zum Beispiel die erfolgreiche Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben, interessante wissenschaftliche Projekte oder herausragende Initiativen im MINT-Bereich. ExpertInnen aus Wissenschaft, Bildung und Industrie bewerteten die eingereichten Aktivitäten.

Parallel dazu erhielten alle TeilnehmerInnen an der Vorbereitungswoche für die EOES -European Olympiad of Experimental Science Anerkennungen in Form von Buchpreisen.

Seitens des Landes Kärnten gratulierte Frau AL Mag. Gerhild Hubmann den Preisträgern und begrüßte die Initiative junge Menschen bei ihrer weiteren Entwicklung im MINT-Bereich zu unterstützen. „Wir können stolz darauf sein, dass wir in Kärnten so talentierte und fleißige junge Menschen haben, die im internationalen Vergleich zu den Besten gehören!«, so Hubmann.

Leistungen der Preisträger:

Elias Hohl

  • Goldmedaille bei der internationalen Physikolympiade
  • Goldmedaille bei der Europäischen Physikolympiade,
  • Goldmedaille und Sieger der Österreichischen Physikolympiade, zum 2. Mal in der Geschichte volle Punktezahl
  • Co-Trainer bei der European Olympiad of Experimental Sccience EOES
  • Hochwertige wissenschaftliche Arbeiten in Physik und Informatik
  • Platz Hans-Riegel-Fachpreis Steiermark
  • AVL-List-Preis, ÖPG-Preis, 


Moritz Hofer

  • Honorable mention bei der internationalen Physikolympiade
  • Bronzemedaille bei der Europäischen Physikolympiade,
  • Goldmedaille und Zweiter der Österreichischen Physikolympiade
  • In einem Team unter den Top 26 bei CERN-Beamline 4 School
  • Entwicklung und Bau eines Hochfrequenz-/Hochspannungstransformators für einen Plasma Charger
  • 2. Platz Hans Riegel Fachpreis Mathematik Salzburg
  • 2. Platz im Fach Mathematik des TEWI-Schüler*innen Preis Universität Klagenfurt


Team HASCY: Lukas Frisch, Emanuel Ladinig, Gabriel Tanner, Gilbert Tanner, Projekt Asfinag Tunneldrohne

  • 1. Platz bei Jugend innovativ in der Kategorie Engineering I 2020/21
  • 1. Platz bei innovation@school
  • 1. Platz bei Technik fürs Leben der Bosch-Gruppe in Österreich


Team Villach St. Martin: Simon Gfreiner, Miro Joensuu, Rohan Walia, Haolei Zhang

  • Goldmedaille beim International Young Physicists' Tournament 2021
  • Goldmedaille beim Austrian Young Physicists' Tournament 2021
  • Teammitglieder konnten außerdem mit Honorable Mentions bei der internationalen und europäischen Physikolympiade, Hans Riegel Fachpreisen CERN-Beamline 4 School tolle Leistungen aufzeigen

 

Für Rückfragen und weitere Information:

Lakeside Technologie-Privatstiftung
Mag. David Pitschmann|Bakk. Sport
+43.664.8890 8354